Aktuelles

Spendenaufruf

Solidarität mit den Flüchtenden aus der Ukraine und den vom Krieg betroffenen Menschen! Das Psychosoziale Zentrum Rostock bittet um Spenden, um auf den steigenden Bedarf psychosozialer Hilfe für Geflüchtete in Rostock reagieren zu können.


Gutes Neues Jahr!

Ein Jahr voller Arbeit ist vorüber. Rückblickend hat sich einiges getan. Die Eröffnung des PSZ Rostock und der Einzug in unsere Räumlichkeiten im Ärztehaus in der Paulstraße waren sicherlich ein Höhepunkt des Jahres. Damit können wir Geflüchteten endlich einen angemessenen Raum geben, um ihre Anliegen vorbringen zu können.


Dankeschön!

Auch unsere zweite Crowdfunding konnten wir erfolgreich abschließen und die notwendige Summe von über 10.000 Euro erreichen. Dafür danken wir allen Spender*innen herzlich!

Aufnahme in die BAfF

„Willkommen in der BAfF e.V.“ hieß es für uns auf der 25. Mitgliederversammlung der BAfF im Refugio Berlin! Ein sehr besonderer Moment für uns und das PSZ Rostock, auf den wir lange hingearbeitet haben und wir uns für eine Mitgliedschaft beworben hatten.


2. Crowdfunding Kampagne

Auch dieses Jahr gibt es ein Crowdfunding Kampagne. Nach wie vor sind wir auf Spenden angewiesen, die elementar für unsere Arbeit sind. Sie sind wichtig, damit wir unseren Eigenmittelanteil zur Erhaltung von Förderprogrammen leisten und um das therapeutische Angebot sichern zu können. Daher freuen wir uns um jede Spende!


Jahrestagung

Das erste Mal als PSZ Rostock fand unsere Jahrestagung statt. Es gibt alle Hände voll zu tun, strukturelle Fragen zu klären, therapeutisches Setting zu erweitern, Ziele abzustecken, die bisherigen Ereignisse zu reflektieren und für das kommende Jahr zu planen.
Die Aufnahme als assoziiertes Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft für Flüchtlinge und Folteropfer (e.V.) ist sicherlich ein wichtiger Schritt, der uns zuversichtlich für die kommenden Aufgaben stimmt.